Vorträge und Kolloquium

Philosophisches Kolloquium im Wintersemester 2017/18

Donnerstags (14-täglich), 18-20 Uhr, SFG 2030
Plakat

07.12.17: Dr. Andreas Cassee (Bern): "Vereinigungsfreiheit und das vermeintliche Recht auf Ausschluss gegenüber Einwanderungswilligen"
Abstract

23.11.17: Ass.-Prof. Dr. Bettina Bussmann: "Die Aufgaben der Philosophiedidaktik und ihr Problem mit der Empirie"
Abstract

09.11.17: Hauke Kuhlmann (Bremen): "Das 'gereinigte Bild der Wirklichkeit'. Überlegungen zum Bildbegriff in der Ästhetik des 19. Jahrhunderts"
Abstract

26.10.17: Dr. Zachary J. Goldberg: "What is the Natur of Moral Evil?"
Abstract

Philosophisches Kolloquium im Sommersemester 2017

Donnerstags (14-täglich), 18-20 Uhr, SFG 2020.
Plakat

06.04.2017: Dr. Daniel Loick: "Der Missbrauch des Eigentums"
Abstract

20.04.2017: Prof Dr. Georg Mohr: "Darf ich vorstellen? Die imaginäre musikalische Persona! Oder: Was meinen wir, wenn wir von einer Musik sagen, sie sei expressiv?"
Abstract

04.05.2017: Prof. Dr. Dr. Norman Sieroka: "Die Grenzen der Erfahrung - Über Anaximanders Apeiron"
Abstract

18.05.2017: Prof. Dr. Manfred Stöckler: "Wie beobachtet man Objekte, die man nicht sehen kann?"
Abstract

01.06.2017: Prof. Dr. Elijah Millgram: "Living with Nihilism"
Abstract

15.06.2017: Karoline Reinhardt: "Das Recht auf Auswanderung bei Locke, Kant und Rawls"
Abstract

29.06.2017: Prof. Dr. Andreas Hüttemann: " Wissenschaftspraxis und induktive Metaphysik"
Abstract

Unesco Welttag der Philosophie 2016

17.11.2016: Dr. Matthias Hösch (Münster): "Die Interessen der Flüchtlinge" 10-12 Uhr, Raum SFG 0140
Plakat

Philosophisches Kolloquium im Wintersemester 2016/17

 donnerstags 18-20 Uhr, Raum SFG, Plakat    

27.10.2016: Björn Haferkamp:  „Vertrauen im Internet – Ein Begriff und viele Probleme“    
Plakat    

24.11.2016: Prof. Dr. Tobias Rosefeldt: „Kant über Sollen als Wollen“
Plakat  

28.11.2016 (Montag!): Dr. Mariagrazia Portera: "A new look in evolutionary aesthetics: the role of individual behaviour in aesthetic experience"
Plakat  

08.12.2016: Prof. Dr. Holm Tetens: „Überlegungen zum Forschungsprogramm einer rationalen Theologie“
Plakat

22.12.2016: Dr. Dirk Stederoth: „Blame It On The Boogie" Was sind die Kriterien guter Popmusik?
Plakat

12.01.2017: Prof. Dr. Rudolf Schüßler: "Meinungspluralismus vor der Aufklärung: Der scholastische Beitrag"
Plakat

26.01.2017: Prof Dr. Mathias Frisch: "Klimamodelle - Unsicherheiten und Handlungsfolgen"
Plakat

02.02.2017: Prof. Dr. Matthias Kettner: "Realistischer Neustart der Diskursethik"
Plakat

"Musik - höchste Philosophie?"

Ringvorlesung zur Musikphilosophie im Sommersemester 2016

Organisation: Silke Wulf und Georg Mohr
Termin: zweiwöchentlich donnerstags 18-20 Uhr im GW2 Raum 4440
Plakat zum Download

28.04. Georg Mohr: Kann Musik erzählen?

12.05. Wolfgang Detel: Was ist ein musikalischer Gedanke?

26.05. Silke Wulf & MACH: Musik verstehen - Philosophie MACHen

09.06. Axel Schröter: Absurditäten älterer musikalischer Hermeneutik?

23.06. Veronika Busch & Kai Lothwesen: Musikpsychologische Perspektiven auf Musikverstehen

07.07. Ulrich Tadday: Kann man musikalisch denken?

Philosophisches Kolloquium im Sommersemester 2016

donnerstags 18-20 Uhr, Raum SFG 3070

19.05.2016 Dr. Sarhan Dhouib: "Intoleranz und Tolaranz in der arabischen Moderne"
(Abstract)

02.06.2016 PD Dr. Marcel van Ackeren: Ist es immer rational, das zu tun, was die Moral fordert?
(Abstract)

15.06.2016  Dr. Sarhan Dhouib: "Intoleranz und Toleranz in der arabischen Moderne" (20 Uhr, Stadtwaage in der Langenstraße)
(Abstract)

16.06.2016 Philipp Schmerheim: Skeptizismus-Filme: Spielarten des philosophischen Zweifelns im Gegenwartskino
(Abstract)

Gastvortrag 28.06.2016, 12-14 Uhr, GW2 B3770
Prof.Dr. Oliver Sensen (New Orleans): Sinn und Unsinn
der Kantischen Ethik

(Plakat)



UNESCO-Tag der Philosophie

19. 11.2015, 10-12 Uhr, SFG 0150
Prof. Dr. Thomas Gutmann (Münster): Wechselseitiger Respekt: Menschenwürde als Rechtsbegriff (Plakat)

Tag der Lehre (Dies academicus)

25. 11.2015, 10-12 Uhr, SFG 2010
Prof. Dr. Wolfgang Detel: Philosophische Kreativität in kurzen Texten.Innovative Durchbrüche zu wirkungsmächtigen Ideen (Plakat)

Philosophisches Kolloquium - Wintersemester 2015/16

donnerstags 18:15 Uhr, SFG 3070

Organisation und Kontakt:
Dr. Steffi Schadow, schadow@uni-bremen.de, Tel.: (0421) 218 - 67800

Übersicht zum Download

29.10.2015
Prof. Dr. Holger Lyre (Magdeburg): Metaphysik im "Handumdrehen". Spiegelsymmetrie, inkongruente Gegenstücke und Paritätsverletzung (abstract)

05.11.2015 (Achtung! Andere Zeit: 19.00-20.30 Uhr)
Prof. Dr. Holmer Steinfath (Göttingen): Gibt es moralische Pflichten? (abstract)

19.11.2015
Prof. Dr. Andrea Esser (Jena): Praktische Überlegung. Momente eines mehrdimensionalen Begriffs
(abstract)

26.11.2015
Dr. Frieder Vogelmann (Bremen): Der kleine Unterschied. Zu den Selbstverhältnissen von Verantwortung und Pflicht
(abstract)

03.12.2015
PD Dr. Michael Kühler (Münster): Zwischen Toleranz und Paternalismus. Zur Ethik des sozialen Nahbereichs
(abstract)

17.12.2015
Prof. Dr. Melanie Unseld (Oldenburg): Weltendeutungen. Richard Wagner als Gegenstand von Musikwissenschaft und Philosophie
(abstract)

14.01.2016
Prof. Dr. Simone Dietz (Düsseldorf): Braucht Kommunikation eine Exit-Option?
(abstract)

28.01.2016
Prof. Dr. Georg Bertram (Berlin): Wie lässt sich eine kritische Theorie der Kunst erneuern?
(abstract)

Philosophisches Kolloquium - Sommersemester 2015

Übersicht zum Download (pdf)

16.07.2015, 18-20:00 Uhr, SFG, 3070
Prof. Dr. Christoph Fehige (Saarbrücken): Kann, wer rational handelt, Opfer bringen?

08.07.2015 (Achtung: Mittwoch!), 18-20:00 Uhr, SFG, 3070
Dr. Marie I. Kaiser (Universität zu Köln): Was sind die Teile des menschlichen Genoms?

02.07.2015, 18-20:00 Uhr, SFG, 3070
PD Dr. Dr. Norman Sieroka (ETH Zürich): Theoretische Konstruktion in der Physik. Die Leibnizrezeption bei Hermann Weyl

18.06.2015, 18-20:00 Uhr, SFG, 3070
Prof. Dr. Heiner Klemme: Praktische Rationalität und Verbindlichkeit. Kant und die Alternativen
Abstract (pdf)

04.06.2015, 18:00-20:00 Uhr, SFG, 3070
Prof. Dr. Thomas Schmidt: Ethischer Pluralismus und moralische Konflikte
Abstract (pdf)

20.05.2015 (Mittwoch!), 18:00-20:00 Uhr, SFG, 3070
Achtung: Vortrag verschoben auf 08.07.2015 (ebenfalls ein Mittwoch)!
Dr. Marie I. Kaiser (Köln): Was sind die Teile des menschlichen Genoms?
Abstract (pdf)

07.05. 2015, 18:00-20:00 Uhr, SFG 3070
Prof. Dr. Christoph Horn (Bonn): Wie kann man Kants politische Philosophie verstehen?
Abstract (pdf)

23.04. 2015, 18:00-20:00 Uhr, SFG 3070
Dr. Steffi Schadow (Bremen): Moralische Verpflichtung
Abstract (pdf)

Philosophische Gesellschaft Bremen

Dienstag, 09. 12. 2014, 20.00 Uhr, Stadtwaage Bremen, Vortragssaal, Lange Straße 13
Prof. Dr. Silvio Vietta: Rationalität und Weltgesellschaft
Eintritt 3€, ermäßigt 1,50€
Am Anfang der europäischen Kultur in der griechischen Antike steht eine Revolution der Rationalität: die Erfindung der Philosophie-Wissenschaft und auch die Erfindung vieler praktischer Formen von Technologie. Das hat die europäische Kultur auf den Weg gebracht und prägt - über viele Transformationen - die heutige Weltgesellschaft. Aber diese ist an eine kritische Grenze gestoßen. Wie muss sich Rationalität verändern, damit sie nicht destruktiv, sondern nachhaltig unsere Zukunft bestimmt?

Philosophisches Kolloquium - Wintersemester 2014/2015

Programm zum Download

Termine: Jeweils 18 Uhr c.t. bis 20 Uhr, Raum SFG 3070

16.10.2014 Achtung - Raumänderung: SFG 3190 Dr. Tatjana Visak (Mannheim/Saarbrücken): Wem geht es besser: dem glücklichen Menschen oder dem glücklichen Schwein? Zum Zusammenhang zwischen kognitiven und emotionalen Fähigkeiten und maximal erreichbarem Wohlergehen

06.11.2014 Prof. Dr. Hans Jörg Sandkühler (Bremen): Nach dem Unrecht. Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Gerechtigkeit im Strafrecht
und Grenzen des Rückwirkungsverbots

27.11.2014 Benjamin Kiesewetter (Berlin): Instrumentelle Rationalität als ein System kategorischer Imperative

11.12.2014 Prof. Dr. Barbara Brüning (Hamburg): Philosophieren mit Kindern: Ziele und Methoden

18.12.2014 Amelie Stuart, M.A. (Graz): Pflichten zur Prävention gravierender Armut

08.01.2015 Prof. Dr. Thomas Grundmann (Köln): Philosophische Dissense und metaphilosophischer Skeptizismus

15.01.2015 Florian Risch & Wanja Thielmann (Bremen): Das Vermächtnis und gefeierte Gedächtnis Jonathan Lowes: Ein studentischer
Konferenzbericht

22.01.2015 Prof. Dr. Uwe Schimank (Bremen): Ein Beitrag zu sub‐inkrementalistischem Entscheiden von Mittelschichtangehörigen

Organisation und Kontakt: Universität Bremen, Institut für Philosophie, svantje.guinebert[at]uni‐bremen.de

Anlässlich des

UNESCO-Welttages der Philosophie 2014

laden das Institut für Philosophie und das Zentrum Philosophische Grundlagen der Wissenschaften ein zum öffentlichen Vortrag von

Univ.-Prof. Dr. phil. Lukas H. Meyer (Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich)

zum Thema:

Klimawandel und legitime Erwartungen (Abstract)

am Montag, den 17. November um 18:15 Uhr, im SFG, Raum 2040 (2. Ebene) der Universität Bremen.

Philosophisches Kolloquium - Sommersemester 2014

donnerstags, 18:15 - 20 Uhr, Ort: SFG Raum 3070

Kontakt: Svantje Guinebert

Veranstalter: Universität Bremen, Institut für Philosophie, Enrique-Schmidt-Str. 7 (SFG), 28359 Bremen

Vorträge:

24.04.

Prof. Dr. Lorenz Kähler (Fachbereich Rechtswissenschaften, Universität Bremen): Die vergessenen Pflichten gegen sich selbst.

08.05.

Christian Feldbacher (Düsseldorf): Hypothesenakzeptanz aufgrund der Mitteilung anderer in der meta-induktiven Entscheidungstheorie (Achtung! Raumänderung: GW2 B2900)

22.05.

Dr. Joachim Wündisch (Düsseldorf): Entschuldbare Unwissenheit und moralische Verantwortung

05.06.

Prof. Nikola Kompa (Osnabrück): Vom Nutzen und Nachteil metaphorischer Rede

19.06.

Prof. Gerhard Ernst (Erlangen-Nürnberg): Parfit über epistemische Rationalität

03.07.

Prof. Michael Schewscyk (Lüneburg): Grounds different from, though equally solid with" - Zum Verhältnis von politischem und wirtschaftlichem Liberalismus bei Mill

17.07.

Prof. Torsten Wilholt (Hannover): Wahrheit: Zur Verteidigung eines harmlosen Begriffs

 

Philosophisches Kolloquium - Wintersemester 2013/14

donnerstags, 18:15 - 20 Uhr, SFG, Raum 3070

31.10.2013 Svantje Guinebert: Die Wahrnehmung letztinstanzlicher Autorität: Eine Pflicht gegen sich selbst?

14.11.2013 Dr. Claudia Henning: Zur sozialen Ordnung des Anschauungsraumes. Handlungsformen als Konstitutionsbedingung menschlicher Wahrnehmung

28.11.2013 Rainer Tiemeyer: Georg Hamels Grundlagen der Klassischen Mechanik - eine (fast vergessene) wissenschaftsphilosophische Herausforderung

12.12.2013 Marcus Hrach & Maximilian Hohmann: Beiträge zu Entscheidungsstrukturen und -konzepten in Ethik und Politik

09.01.2014 Thorben Petersen: Ist der Zeitbegriff ein analoger Begriff?

23.01.2014 Miriam Kahrs & Sandra Kohl: Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung gestalten

30.01.2014 Felix Engel: Menschenbilder in der Filmtheorie des Klassischen Hollywoodfilms

Kontakt: Svantje Guinebert

Veranstalter: Universität Bremen, Institut für Philosophie, Enrique-Schmidt-Str. 7 (SFG), 28359 Bremen

Öffentliche Ringvorlesung "Komplexes Entscheiden"

Zwischen Entscheidungseuphorie und -phobie. Komplexes Entscheiden in der Multioptionsgesellschaft.

Titel, Ort und Termine - Plakat zum Download

Philosophische Gesellschaft in Bremen - Veranstaltungsprogramm 2013/2014

Veranstaltungsplan als pdf-Datei

Di. 29. Okt. 2013, 20 Uhr, Haus der Wissenschaft

Prof. Dr. Martin Carrier, Bielefeld: Wissenschaft im Griff von Wirtschaft und Politik? Kommerzialisierung, Politisierung und Erkenntnisanspruch

Di. 12. Nov. 2013, 20 Uhr, Stadtwaage Bremen, Langenstraße 13

Prof. Dr. Manfred Stöckler, Bremen: Philosophen über Sterben und Tod

Di. 19. Nov. 2013, 18.30 Uhr, Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208

Prof. Dr. Bengt Beutler, Bremen: Zur Sache! Gespräche zwischen Kunst und Philosophie

Di. 3. Dez. 2013, 20 Uhr, Theater am Goetheplatz, im '2012', (Foyer im Kleinen Haus)

Liebe als Passion? (1), nach der Premiere von 'La Traviata' im Theater Bremen - Vortragsgespräch mit dem Regisseur Benedikt von Peter

Mo. 13. Jan. 2014, 19 Uhr, Stadtwaage Bremen, Langenstraße 13

Prof. Dr. Ulrich Krohs, Münster: Kann kulturelle Entwicklung als Evolutionsprozess verstanden werden? Sollte sie es?

Di. 4. Feb. 2014, 20 Uhr, Theater am Goetheplatz, im '2012', (Foyer im Kleinen Haus)

Liebe als Passion? (2), nach der Premiere von 'La Bohème' im Theater Bremen - Vortragsgespräch mit dem Regisseur Benedikt von Peter

Mi. 12. Feb. 2014, 20 Uhr, Veranstaltungssaal Lagerhaus, Schildstraße 12

Dr. Carsten Köllmann, Zürich: Was ist ein gerechter Lohn?

Mi. 5. März 2014, 20 Uhr, Veranstaltungssaal Lagerhaus, Schildstraße 12

Vorleser: Björn Haferkamp, Bremen/Paul Näger, Bremen: Philosophie und Musik. Inspirierende Texte großer Philosophen im Wechsel mit Live-Musik

Di. 11. März 2014, 20 Uhr, Stadtwaage Bremen, Langenstraße 13

Prof. Dr. Bärbel Frischmann, Erfurt: Angst

Mi. 2. Apr. 2014, 20 Uhr, Stadtwaage Bremen, Langenstraße 13

Irmgard Maassen, Bremen: Wozu noch Literatur? Der 'Ethical Turn' in der Literaturwissenschaft

Mi. 14. Mai 2014, 17 Uhr, Krankenhaus St. Joseph-Stift, Schulungsraum der Physiotherapie, EG, Schwachhauser Heerstraße 54

PD Dr. med. Stephanie Spranger, Bremen/ PD Dr. phil. Johann S. Ach, Münster: Wie viel Wissen tut uns gut? Medizinische und ethische Aspekte der prädiktiven Genetik

Information: www.phgb.de; stoeckl[at]uni-bremen.de

Philosophisches Kolloquium - Sommersemester 2013

Das Philosophische Kolloquium im Sommersemester 2013 widmet sich dem Rahmenthema Normen, Werte und Handlungen.

Das Plakat zur Vortragsreihe finden Sie hier.

Abstract:

Die Frage nach der Begründbarkeit der Moral ist nicht zuletzt eine Frage nach dem handlungsleitenden Charakter der in ihr enthaltenen Normen und Wertungen. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass ein überzeugendes Modell der Moralbegründung ebenso wenig ohne handlungstheoretische Überlegungen auskommt, wie eine Handlungstheorie unzulänglich ist, die genuin moralische Motive nicht erklären kann, sollen Modelle der Handlungsrationalität im Fokus der Betrachtung stehen, die ihrerseits speziell moralisches Handeln verständlich machen. Im Kolloquium soll es vor allem darum gehen, moralisches Handeln in der Verbindung von normativitätstheoretischen und moralphilosophischen mit handlungstheoretischen und moralpsychologischen Aspekten zu untersuchen, ohne dabei die Einheit der praktischen Philosophie preiszugeben.

Kontakt: Dr. Steffi Schadow (schadow@uni-bremen.de)

Dr. Frank Kannetzky (Bremen): Können Wünsche Handlungen erklären? Donnerstag, 18.04.2013

Dr. Jochen Bojanowski (Groningen): Kants Argument gegen den normativen Skeptizismus Donnerstag, 02.05.2013

Prof. Dr. Neil Roughley (Essen): Emotionen und moralische Urteile Donnerstag, 16.05.2013

Dr. Tatjana Tarkian (Erfurt/Greifswald): Moralische Intuitionen. Moraltheoretische und moralpsychologische Perspektiven Donnerstag, 30.05.2013

Prof. Dr. Peter Stemmer (Konstanz): Wollen und Gründe 20.06.2013

Prof. Dr. Oliver Sensen (New Orleans): Kritische Beleuchtung des kategorischen Imperativs Donnerstag, 27.06.2013

Prof. Dr. Monika Betzler (Bern): Der Wert persönlicher Projekte Donnerstag, 04.07.2013